Kleiderbügel von Titus Schwan

Finde dein Ding, auch wenn es Kleiderbügel sind

Nicht selten kommen uns Gedanken des Zweifelns an dem was wir tun. Das geht allen Menschen so und dennoch fühlt man sich in solch einer Lage ziemlich einsam. Für mich gab es im zurückliegenden Monat zwei Tage, an denen ich mich gefragt habe, ob sich die Ziele von Titus Schwan wohl realisieren lassen. Und ich zweifelte, dachte mir, warum tust du dir das an?

Experiment mit Kleiderbügel, darüber habe ich zuletzt berichtet

Die Sache mit dem Krakelierlack ist ja nicht so prickelnd ausgegangen. Wer mein Blog liest, kennt vielleicht die Story. Aber wie ein weiser Chinese sagte, in jeder Niederlage liegt der Kern eines neuen Sieges. Also blieb ich, auch in der Phase des Zweifelns, bei dem Gedanken an Kleiderbügel. Es muss sich doch etwas aus der Malfläche auf einem Kleiderbügel machen lassen, darüber zermürbte ich mir das Gehirn. – Bis ich mich daran erinnerte, dass man ein Problem loslassen muss, um eine Lösung zu finden.- Ich lies los und fand, binnen 24 Stunden, mein Ding.

Portraits der Familie, für jede Person eins, auf einem Kleiderbügel

Für mich als Maler auf Papier, Leinwand und Möbel, ist die Reduzierung auf eine Malfläche von 6 x 6 Centimeter eine ungewohnte Herausforderung. Dennoch nahm ich sie an und tat was alle tun, die auf der Suche sind, – ich spielte ein wenig herum, skizzierte mit Bleistift und Pinsel. Zuerst sahen die kleinen Portraits auf Kleiderbügel grausam aus. Doch mit der Zeit fand ich einen gangbaren, genauer gesagt, einen malbaren Weg. Reduzierte Malfläche? Gut, dann auch reduzierter Farbeinsatz.

Statt Malerei, einfach Grafik

Titus Schwan Kleiderbügel, der ersten Edition, werden weiß lackiert. Hierfür verwende ich Acryllack, den mit dem blauen Engel. Ein paar Skizzen von einem Gesicht, in schwarz, um Konturen, Licht und Schatten anzulegen, bilden die Vorbereitung. Und fertig ist die Grafik für den Kleiderbügel. Der Pinsel, besser das Pinselchen, kommt mit schwarzer Farbe, grafischer Darstellung auf dem Kleiderbügel, schnell zum Ende seiner Tätigkeit. Ihr glaubt ja nicht, wie schnell solch ein Portrait auf Kleiderbügel fertig wird. Also ich bin selbst noch überrascht, welch rasche Fertigung hier möglich bist. Und ich bin gespannt, wie ein Flitzebogen, wie sich diese Idee, mit bemalten Kleiderbügeln noch weiter entwickeln wird.

(Übrigens, das mit dem Flitzebogen, habe ich geklaut. Vor 63 Jahren hat mein Schulkamerad Klaus.H. diese Formulierung in einem Aufsatz verwendet und wurde dafür überschwänglich von unserem Lehrer gelobt.)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.